Bis in die 1970er Jahre hinein gibt es im Z├╝rcher Weinland keinen organisierten Musikunterricht. Dieser Umstand veranlasst die junge Primarlehrerin aus Dachsen und diplomierte Musikerin, Margrit Tenger, die Initiative zur Gr├╝ndung einer Musikschule zu ergreifen. Zusammen mit ihrem Lehrerkollegen, Willy Verdan aus Flurlingen, gelingt es nach aufw├Ąndiger Vor- und ├ťberzeugungsarbeit auf das Fr├╝hjahr 1974 hin, die Jugendmusikschule MarthalenÔÇôUhwiesen ins Leben zu rufen. Margrit Tenger wird die erste Musikschulleiterin und erteilt selber auch Musikunterricht. Vorwiegend junge Musikerinnen und Musiker ÔÇô rund die H├Ąlfte davon Musikstudierende – ┬áerteilen Instrumental- sowie Rhythmik- und musikalischen Grundschulunterricht┬á bereits f├╝r rund 200 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler.

1999 wird anl├Ąsslich des 25 Jahre-Jubil├Ąums der Namenswechsel zu ┬źMusikschule Weinland Nord┬╗ vollzogen.

Aktuell unterrichten  35 Instrumental- und Gesangslehrpersonen knapp 500 Musikschülerinnen und -schüler, 4 Musiklehrpersonen erteilen den Rhythmik- und musikalischen Grundschulunterricht für rund 150-200 Kinder im Auftrag der Volksschule. Zudem leitet eine Musiklehrperson den superar-Chor auf der Unterstufe der Primarschule Feuerthalen.

Erkl├Ąrtes Anliegen der Musikschule Weinland Nord ist es, als Kompetenzzentrum f├╝r musikalische Bildung Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine musikalische Ausbildung zu erm├Âglichen. Qualifizierte Musikp├Ądagoginnen und -p├Ądagogen gew├Ąhrleisten die bestm├Âgliche Unterst├╝tzung und F├Ârderung von den ersten Schritten im Rhythmik- und MGA-Unterricht ┬á├╝ber das Erlernen eines Instruments bis hin zum aktiven Musizieren. Dazu steht ein breites Angebot zur Verf├╝gung, welches sowohl auf den vielf├Ąltigen musikschuleigenen Angeboten als auch in verschiedenen Bereichen auf der Zusammenarbeit mit der Volksschule, anderen Musikschulen und dem regionalen F├Ârderprogramm sowie mit den lokalen Musikvereinen beruht.

Die Musikschule Weinland Nord ist Mitglied im Verband Z├╝rcher Musikschulen VZM.