Musikalische Bildung

Einerseits ermöglicht musikalische Bildung, Musik bereits ab dem frĂŒhen Alter erlebbar zu machen (Rhythmik und musikalische Grundausbildung) und spĂ€ter im Instrumental- und Gesangsunterricht die technischen Voraussetzungen fĂŒr das Spielen eines Instruments sowie fĂŒr das Singen zu erlernen und stetig weiter auszubauen und zu vertiefen. Gleichzeitig fĂŒhrt sie in die Praxis des Musizierens ein und eröffnet damit die weite, vielfĂ€ltige Welt der Musik.

Andererseits hat musikalische Bildung zum Ziel, durch musikalische AktivitÀten die Entwicklung und Entfaltung von Kindern und Jugendlichen unter pÀdagogischen, sozialen und kulturellen Gesichtspunkten ganzheitlich zu fördern.

Musikunterricht fĂŒr Kinder und Jugendliche

Das Erreichen der Ziele von musikalischer Bildung geschieht auf verschiedenen Stufen mittels unterschiedlicher Unterrichtsformen. Der erste Musikunterricht setzt bereits frĂŒh ein; in einzelnen Gemeinden bereits im Kindergarten mit dem Rhythmik-, in den ĂŒbrigen Gemeinden auf der Unterstufe mit dem musikalischen Grundausbildungsunterricht in der Volksschule durch entsprechend ausgebildete Musiklehrpersonen.

Das Erlernen eines Instruments und die Ausbildung der Gesangsstimme mit den instrumental- und gesangstechnischen Voraussetzungen in Verbindung mit dem Erschliessen der Musikwelt erfolgt in erster Linie im Einzelunterricht. Unter gegebenen UmstĂ€nden ist dies auch in Kleingruppen von 2 maximal 3 Kindern möglich. Die individuelle Förderung steht dabei klar im Vordergrund. Diese ist abhĂ€ngig von verschiedenen Faktoren, unter anderem von den körperlichen, motorischen, geistigen und kognitiven Voraussetzungen, von der AffinitĂ€t zum und der Begeisterung fĂŒr das Instrument und die Musik, von der Einsatzbereitschaft zum EinĂŒben der Lerninhalte und von der UnterstĂŒtzung durch die nĂ€chste Umgebung, insbesondere durch die Familie. Der oder dem Lernenden soll ermöglicht werden, den individuellen Voraussetzungen entsprechend den Weg in die vielfĂ€ltige Welt der Musik zu gehen und auf diesem begleitet und gefördert zu werden. Ganz wesentlich dienen der ganzheitlichen Förderung die Zusammenspiel- und die Vorspielmöglichkeiten in ErgĂ€nzung zum Einzel- oder dem Kleingruppenunterricht und in ausgewiesenen FĂ€llen das musikschulinterne sowie das regionale Förderprogramm.

Musikunterricht fĂŒr Erwachsene

Die Musikschule bietet auch Platz fĂŒr Erwachsene und die Voraussetzungen zum ErfĂŒllen ihrer musikalischen, instrumentalen und gesanglichen TrĂ€ume und WĂŒnsche und zum Erreichen der entsprechenden Ziele. So individuell die Voraussetzungen (AnfĂ€nger, bereits Praktizierende, Wiedereinsteiger), die WĂŒnsche und Ziele sind, so individuell können die Angebote (Einzel- allenfalls Gruppenunterricht, Zusammenspielformen, Ensemblespiel) zur Verwirklichung und zum Erreichen gewĂ€hlt werden.

Musikunterricht fĂŒr unsere Partner

Musikverein Helvetia Marthalen und Musikgesellschaft Rheinau