Instrumentenfamilie und Spielweise

Die aus Holz gefertigte E-Gitarre gehört zur Familie der Zupfinstrumente, da der Ton primär durch zupfen oder schlagen von bespannten Saiten entsteht. Das Signal, entstanden durch die Schwingungen der Saiten, wird dann durch die Tonabnehmer und einen Verstärker in hörbare Klänge umgewandelt.

Klang

Die E-Gitarre kann ihren Klnag durch elektronische Geräte beeinflussen udn verüfgt so über unzählige Klangmöglichkeiten. Auch kann der Klang durch unterschiedliche Anschlagsarten effektvoll verändert werden.

Musikstile

Die E-Gitarre wird in nahezu allen modernen Musikstilen gespielt. In Pop-, Rock-, Bluew-, Jazz und Volksmusik sowie zeitgenössischer Musik.

Ensembles, Bands und Orchester

Die E-Gitarre wird vor allem im Kontext einer Musikband gespielt, als Solo- und Begleitinstrument. Die Grösse solcher Formationen reicht vom Rocktrio bis zur Big-Band. Sie kann aber auch gut mit der Begleitung durch einen Computer als "Homeband" eingesetzt werden.

Einstieg

Begonnen werden kann mit ca. 10 Jahren. Vorerfahrungen mit einer akustischen Gitarre sind dabei von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Kosten Instrument

Miete: CHF 45.00 (mit Verstärker) monatlich
Kauf: Einsteigerset bereits ab CHF 400.00 - Instrumente für Fortgeschrittene ab CHF 900.00

Kontakt

Musikschule Weinland Nord
Dorfstrasse 3
8447 Dachsen

Tel: +41 52 659 60 00
Mo - Do 09.00-11.00 Uhr
Kontaktformular

Interner Bereich